Heilerzentrum Porta
Energieheilungszentrum
Willi James Gesemann
 

Startseite
Heilerzentrum Porta Wir über uns
Aktuelles
Filme
Einzelbehandlung
Heilertage
Veranstaltungen
Termine

Presse
Kontakt

Die Heiler:
James
weitere Heiler

Isis-Lichttempel

Quantenheilung und nonverbale Kommunikation

Ausbildung
Energieheiler-Ausbildung


7 Stufen - Energieheilbehandlung

Information zu:
Geistheilen
Energien
Telepathie
Aura
Fernheilung
Geistchirurgie


Links
Impressum Haftungsausschluss
Von der Gedankenübertragung zur Fernheilung
Die Möglichkeit einer Kommunikation von Mensch zu Mensch unter Ausschluss der bekannten fünf Sinne wird heute auch von den Wissenschaftlern im allgemeinen in Form der Telepathie akzeptiert.
Es spricht jedoch sehr viel dafür, dass die rein psychische Einwirkung der Menschen aufeinander ein viel verbreiteteres und stärkeres Phänomen ist, als bisher angenommen wurde.
Lange bevor das, was wir Gedankenübertragung nennen, wissenschaftlich untersucht wurde, haben Eingeborene der Naturvölker sie schon praktisch angewandt und zwar zur Fernübermittlung von Informationen.

Versuche mit Telepathie und experimentelle Untersuchungen zur Mentalsuggestion aus Entfernungen, haben gezeigt, dass es möglich ist, Menschen durch Mentalsuggestion in Hypnose zu versetzen. Derartige Experimente gelingen nicht mit jedermann, wie sich ja auch nicht jede Person von einem Hypnotiseur hypnotisieren lässt.

Wir dürfen uns alle glücklich schätzen, dass die moderne Medizin endlich an das Heilwissen alter Kulturen Anschluss zu suchen beginnt. Zahlreiche Untersuchungen haben ausreichend belegt, dass zwischen hohem Blutdruck, Arthritis, Herzerkrankungen, Asthma, Bronchitis und Krebs einerseits und ungelösten, emotionalen Konflikten andererseits ein Zusammenhang besteht. Zugleich wird in neurowissenschaftlichen Untersuchungen aufgezeigt, wie die physiologischen Vorgänge im Zentralnervensystem sich auf unsere geistige und seelische Verfassung auswirken.
Urplötzlich, als wäre es etwas gänzlich Neues, wird den Ärzten und Psychotherapeuten nahegelegt, sich bei Behandlung von Krankheiten wieder auf die wichtige Beziehung zwischen Geist und Körper zu besinnen.

So lesen wir in Larry Dosseys Buch "Healing Words", dass es in der Medizin wie im Leben unklug sei, das Heilige zu ignorieren: "Wir haben den spirituellen Bereich zu umgehen versucht, und das hat katastrophale Auswirkungen auf alle Bereiche des heutigen Lebens."

Ein Arzt der Antike meinte wohl das gleiche als er sagte: "Strebe niemals die Heilung der Augen ohne die des Kopfes an oder die Heilung des Kopfes ohne die des Körpers - und so sollst du den Körper nicht behandeln, ohne die Seele zu berücksichtigen." Das ist gänzlich im Sinne der Heilkunst.

Anerkennung schamanischer Heilmethoden durch WHO.
Schamanische Heilmethoden haben eine bedeutend längere Zeit der Erprobung in der Praxis vorzuweisen als die meisten modernen, psychotherapeutischen Techniken. Aus diesem Grund hat die WHO 1980 beschlossen, den schamanischen Methoden die gleiche Bedeutung bei der Heilung psychosomatischer Krankheiten zu kommen zu lassen wie der westlichen Medizin.

Ihr Heiler W.J. Gesemann